NEWS & MEDIA

Immer auf dem neuesten Stand

In unserem News- und Media-Bereich finden Sie aktuelle Informationen über unser Unternehmen, unsere Produkte und Dienstleistungen sowie Messe- und Event-Termine. Daneben erfahren Sie, wie unsere Kunden mit der Bihler-Technologie erfolgreich produzieren. Technology in Motion gibt’s auf dem Bihler-YouTube-Kanal. Einen umfangreichen Überblick über die Bihler-Welt bietet Ihnen unser Kundenmagazin „b on top“. Und im Download Center finden Sie alle Flyer und Prospekte.

Für weitere Informationen können Sie sich gerne an uns wenden.

NEWS

«voll wild» - VDWF-Geschäftsführer-Treff

Halblech, 20.03.2019 - Nach der «voll wild» XXL-Premiere im März 2017 gab‘s am gestrigen Dienstag die zweite «XXL»-Ausgabe.

Neben einem Besuch im DMG-Mori „Technology Excellence Center for Mould & Die“ besichtigten die „Pink-Westen“ auch das Bihler-Werk in Halblech. Veranstaltungsort des Geschäftsführer-Treffs war das Ameron-Hotel in Hohenschwangau. Hier sprach Hauptredner Prof. Cornel Stan in seinem Vortrag über die Automobilität der Zukunft - funktionelle und technische Entwicklung. Mathias Bihler präsentierte das Unternehmen Bihler sowie das neue LEANTOOL Folgeverbund und dessen Vorteile gegenüber der Folgeverbundtechnik auf Pressen.

Bihler-Foren sehr gut besucht

Halblech, 28.02.2019 – Acht Bihler-Events stehen dieses Jahr auf dem Vertriebs-Programm. Auf den ersten Foren Südwest und Nordwest informierten sich 131 Teilnehmer von 79 Unternehmen, wie sie ihre Zukunft mit Bihler sichern.

Die sportliche Agenda umfasste jeweils neun Fachvorträge. Folgende Themen standen im Brennpunkt: das neue LEANTOOL Folgeverbund, die neue Schweißsteuerung B 20K, die neue bNX-Version NX12, neue Services und Produkte des Customer Support sowie BIMERIC-Fertigungsbeispiele. Prof. Dr.-Ing. Christian Donhauser von der Hochschule Kempten präsentierte die Stanzbiegetechnik in Lehre und Forschung und Thomas Enz von Meusburger das Standardisieren von Werkzeugkomponenten. Nach den Vorträgen diskutierten die Teilnehmer intensiv und konstruktiv mit dem Bihler-Team. Die Abendveranstaltungen boten eine entspannte Atmosphäre zum Erfahrungsaustausch.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Teilnehmer.

Skandinavische Erfolgsgeschichte

Halblech, 03.12.2018 - Seit genau zehn Jahren arbeitet Bihler mit Göran Bragd von der schwedischen BEP Teknik AB zusammen. Zusammen mit seinem Kollegen Torben Theter bringt Göran Bragd den Kunden in Schweden und Dänemark die Vorteile und Möglichkeiten der Bihler-Maschinen näher, und das äußerst erfolgreich. So verkaufte BEP in Dänemark und Schweden gleich zu Beginn mehrere mechanische Maschinen. Und mit der Einführung der neuen Servomaschinen erfüllte Bihler dann optimal die Anforderungen der skandinavischen Hochlohnmärkte nach kürzesten Werkzeugwechselzeiten. So ging 2012 der allererste Servo-Stanzbiegeautomat GRM-NC an Lesjöfors Banddetaljer AB in Schweden. 2014 erwarb das dänische Unternehmen Balyfa AS eine RM-NC und ein schwedischer Großkunde orderte 2016 und 2017 gleich drei BIMERIC BM 4500. In diesem Jahr wird eine GRM-NC mit LEANTOOL-Ausrüstung an Spring Systems AB in Schweden geliefert.

„Wir sind stolz auf das Erreichte und freuen uns auf die weitere, partnerschaftliche Zusammenarbeit“, erklärt Göran Bragd. „Wir werden alles daran setzen, dass die Erfolgsstory von Bihler und BEP noch lange Bestand hat.“ Tatkräftige Unterstützung dafür liefern mittlerweile drei eigenständige Unternehmen. Dazu gehört die ORIGIN Tool AB, die Werkzeuge für Bihler-Maschinen konstruiert und verkauft, die Kinne Teknik AB, die Kunden bei der Werkzeug- und Maschinenoptimierung unterstützt sowie Strategien für eine effiziente Produktion liefert, und die Industrilogik AB, die Serviceunterstützung bietet.

www.bepteknik.se

Digitale Serviceplattform BihlerNET

Halblech, 16.11.2018 - Die digitale Transformation treibt gerade den gesamten Markt um. Jeder will damit dem Druck nach steigender Produktivität durch maximale Anlagenverfügbarkeit standhalten. Die Antwort von Bihler darauf ist die neue digitale Serviceplattform BihlerNET. Mit dieser leistungsstarken und sicheren Online-Lösung sind Sie direkt am Puls Ihrer Bihler-Maschine.

Dazu loggen Sie sich einfach von jedem Endgerät auf Ihren persönlichen Bereich ein. In der virtuellen Fertigungshalle erhalten Sie sofort digitale Services und Echtzeit-Daten zu Ihren realen Bihler-Maschinen, wie beispielsweise einen Live-Monitor für eine optimale Maschinennutzung. Daneben finden Sie anlagenspezifische Informationen wie Bedienungsanleitung mit How-to-Videos, die aktuellen 3D-Modelle der Maschine sowie zukünftig auch Verfügbarkeits-Reportings und Gesundheitsdiagnosen sowie einen anlagenspezifischen Ersatzteilkatalog.

Bihler präsentiert smarte Lösungen auf EuroBLECH

Halblech, 31.10.2018 - Die 25. EuroBLECH ist nach vier sehr erfolgreichen Messetagen zu Ende gegangen. Insgesamt 56.301 Besucher aus aller Welt strömten zur Pilgerstätte der Blechbearbeitung. Erfreulich viele davon zog es auf den Bihler-Stand.

Vor allem das weltweit neue LEANTOOL Folgeverbund-System überzeugte die Besucher des Bihler-Messestandes. Mit dem standardisierten Werkzeugbaukasten lassen sich schlanke Folgewerkzeuge jetzt einfacher, schneller und kostengünstiger realisieren und komplexere Folgeteile besonders wirtschaftlich produzieren. Diese zukunftssichernden Vorteile präsentierte unser Messe-Team eindrucksvoll auf einem leistungsstarken Servo-Stanzbiegeautomaten GRM-NC.

Am Puls der Digitalisierung

Mit einer Leistung von 350 Teilen pro Minute produzierte außerdem eine RM-NC mit schlanker radialer LEANTOOL-Lösung zylindrische Präzisions-Buchsen. Auf ebenso großes Interesse stieß die neue Version der bNX-Konstruktionssoftware als elementarer Baustein des LEANTOOL-Systems. Und dass Bihler am „Puls der Digitalisierung“ ist, verdeutlichte die neue Digitale Serviceplattform BihlerNET. Mit der smarten Online-Lösung sichern User die hohe Verfügbarkeit ihrer Bihler-Maschinen.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Besucher unseres Messestands.

Willkommen im Berufsleben

Halblech, 06.09.2018 - 26 neue Azubis und zwei duale Studenten im Alter von 16 bis 25 Jahren und mit allen Schulabschlüssen starteten am 3. September ihre spannende Ausbildung bei Bihler. Firmenchef Mathias Bihler begrüßte die jungen Frauen und Männer auf der Auftaktveranstaltung und wünschte Ihnen viel Erfolg bei ihrem Start ins Berufsleben. In seiner Ansprache betonte er den hohen Stellenwert der Ausbildung bei Bihler: „In diesem Jahr haben wir die Anzahl an neueingestellten Azubis weiter erhöht, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Wir möchten sicherstellen, dass wir ausreichend Fach- und Führungskräfte aus den eigenen Reihen und der Region für heutige und zukünftige Aufgaben rekrutieren können.“

Fachkräfte selbst rekrutieren

Derzeit durchlaufen 78 junge Frauen und Männer ihre praxisnahe Ausbildung an den Bihler-Standorten Halblech und Füssen. Darunter sind erfreulicherweise immer mehr junge Frauen, die einen technischen Beruf erlernen möchten. 26 Azubis haben in diesem Jahr ihre Ausbildung mit Bravour abgeschlossen und sind alle unbefristet als hochqualifizierte Fachkräfte übernommen worden. Das erfahrene und hochmotivierte Ausbilderteam sorgt dafür, dass Bihler-Azubis zudem regelmäßig IHK-Auszeichnungen für besonders gute Ausbildungsergebnisse erzielen. In den ersten Tagen ihrer Ausbildung werden die neuen Azubis jetzt intensiv in ihre Aufgabengebiete eingearbeitet und lernen die Unternehmensstrukturen genauer kennen. Ein erstes Highlight sind diese Woche die zwei Teamentwicklungstage, auf denen die Azubis zu einem starken Team zusammenwachsen.

Werkzeugmechaniker: Franz Bilger, Nikolaos Boldt, Lukas Driendl, Florian Etschmann, Vincent Gierl, Lorenz Heringer, Fabian Hipp, Megan Könne, Johannes Lang, Nico Leitner, Niklas Lochbihler, Sebastian Streit Mechatroniker: Patrizia Heizmann, Thomas Keller, Tobias Wagner, Sebastian Weizbauer Elektroniker für Automatisierungstechnik: Josef Gebler, Felix Kraus Industrieelektriker: David Brand, Dominik Frech, Jonas Klatt Technische Produktdesigner: Magnus Guggemos, Christian Hindelang Industriekauffrauen: Anna Greisl, Angela Hämmerle, Selina Maier.

Hoher Besuch aus der Politik

Halblech, 03.09.2018 – Der Bayerische Wirtschaftsminister Franz-Josef Pschierer besuchte am letzten Dienstag mit einer fünfköpfigen Delegation den Bihler-Firmensitz in Halblech. Die Politiker sprachen mit den Geschäftsführern Mathias Bihler und Manfred Grundner sowie mit Martin Niklas über die Aufgaben, welche die digitale Transformation gerade für mittelständische Unternehmen mit sich bringt. Intensiv diskutierte man, wie Unternehmen in der Region „Industrie 4.0“ strategisch angehen und wirtschaftlich nutzen können und welche Erfolgsrezepte es für den digitalen Wandel gibt.

Die Ausbildung junger Menschen war dabei ein wichtiges Thema. Hier wollten die Politiker aus erster Hand erfahren, welche Fachkräfte Mittelständler im Maschinen- und Anlagenbau heute und in Zukunft benötigen. Die Ergebnisse werden dann mit der IHK in entsprechenden Programmen umgesetzt. Hinsichtlich des Breitband- und Mobilfunknetzausbaus informierte Franz-Josef Pschierer die Vertreter der Gemeinde Halblech über die hohen staatlichen Zuschüsse der Bayerischen Staatsregierung. Bei einem abschließenden Rundgang durch die Werkshallen präsentierte Mathias Bihler, wie viele digitale Prozesse schon heute den Arbeitsalltag effizienter machen und wie Kunden ihre Wettbewerbskraft durch intelligente Hightech-Maschinen von Bihler deutlich steigern.

v.l. Johann Gschwill (Erster Bürgermeister Gemeinde Halblech), Hans-Peter Kristen (Zweiter Bürgermeister Gemeinde Halblech), Martin Niklas (Mitglied der Geschäftsleitung Bihler), Manfred Grundner (Geschäftsführer Bihler), Klaus Linder (Dritter Bürgermeister Gemeinde Halblech), Ursula Lax (stellv. Bezirkstagspräsidentin), Angelika Schorer (MdL Landtagsabgeordnete, stellv. Landrätin), Franz-Josef-Pschierer (MdL - Bayerischer Wirtschaftsminister), Mathias Bihler (Geschäftsführender Gesellschafter Bihler)

Bihler investiert in die Zukunft

Halblech, 12.07.2018 - Seit 15 Jahren arbeiten Bihler und die Hochschule Kempten eng zusammen. Jetzt vertiefen die beiden Allgäuer Technologiepartner ihre Kooperation noch weiter. Hierfür erhielt die Hochschule einen neuen Servo-Stanzbiegeautomaten GRM-NC sowie bNX-Lizenzen als Leihgabe für ihre Forschungs- und Lehrzwecke.

„Mit der Hochschule Kempten steht uns ein erfahrener Technologiepartner in unmittelbarer Nachbarschaft zur Seite“, betonte Firmenchef Mathias Bihler bei der offiziellen Maschinenübergabe am Montag. „Die wissenschaftlichen Mitarbeiter der Fakultät Maschinenbau unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Christian Donhauser leisten hervorragende, praxisbezogene Forschungsarbeit, deren Ergebnisse direkt in unsere Entwicklungen einfließen. Unsere Experten in Halblech unterstützen die Wissenschaftler dabei tatkräftig und tauschen ihr Wissen kontinuierlich aus“. Daraus resultieren wertvolle Synergieeffekte für beide Partner und eine hohe Innovationskraft vor allem im Hinblick auf die rasant voranschreitende Digitalisierung. 

Prof. Dr.-Ing. Donhauser ergänzt: „Das hochwertige Equipment sowie der enge Kontakt mit zu Bihler hilft uns, zukunftsorientiert zu forschen und unsere Studenten bestmöglich auf ihr zukünftiges Berufsleben vorzubereiten.“ Dazu wird beispielsweise die LEANTOOL-Werkzeugkonstruktion in die Vorlesung Stanzbiegetechnik integriert. Daneben werden Studenten im Rahmen von Projektarbeiten Fallbeispiele für die WebApp „Bihlerplanning“ erstellen. Präsident Prof. Dr. Robert Schmidt bedankte sich für die GRM-NC und freute sich schon auf die nächste Maschine: Denn im Herbst stellt Bihler der Hochschule eine BIMERIC für Forschungszwecke im Schweißbereich zur Verfügung.

Bild (von links): Präsident Prof. Dr. Robert Schmidt, Prof. Dr.-Ing. Christian Donhauser, Firmenchef Mathias Bihler

Tag der Ausbildung sehr gut besucht

Füssen, 16.06.2018 - Mehr als 100 Schüler und Schülerinnen informierten sich mit ihren Eltern über die spannende Ausbildung bei Bihler. Von den Ausbildern und Azubis erhielten sie an fünf Stationen wertvolle Tipps über die sieben technischen und kaufmännischen Ausbildungsberufe. Daneben schauten sich die Schüler die Lehrwerkstatt mit verschiedenen Azubi-Projekten („Hau-den-Lukas“, „Go-Kart“) sowie bei Führungen das Werk Füssen genauer an. An mehreren Mitmachstationen wie einer Drehwürfelmontage und einer Lötübung führten sie selbst erste Arbeitsschritte durch. Ein besonderer Service an diesem Tag: Schüler konnten ihre Bewerbung gleich vor Ort prüfen lassen und sofort einreichen. Am Gewinnspiel nahmen alle fleißig teil.

LEANTOOL-Fertigungslösung begeistert Fachbesucher

Halblech, 23.04.2018 - Sehr zufrieden zeigt sich das Messe-Team mit der diesjährigen WIRE in Düsseldorf. Viele Standbesucher und intensive Gespräche belegen das große Interesse an der Bihler-Technologie.

Das Bihler-Messehighlight, die GRM-NC mit LEANTOOL, war der Blickfang auf unserem Stand. Fachbesucher erlebten „live“, wie die Servomaschine mit demselben schlanken Biegewerkzeug zwei unterschiedliche Sicherheitsbügel im PKW fertigte – und das bei kürzesten Rüstzeiten, hoch produktiv und überaus kostengünstig. Daneben überzeugten sich die Standbesucher, wie sie mit der kostenfreien WebApp Bihlerplanning Aufträge vor ihren Wettbewerbern generieren. Und von unseren Experten des Customer Support erfuhren die Besucher, wie sie mit den neuen Produkten und Services ihre Produktivität und Wirtschaftlichkeit weiter steigern können.

Ein herzliches Dankeschön allen Besuchern auf unserem Stand.

 

Variantenvielfalt meistern mit Servotechnologie

Halblech, 12.04.2018 – Auf dem 10. Kongress Stanztechnik präsentierte Bihler mit den Partnerunternehmen Grosshaus und Wörgartner zwei erfolgreiche Fertigungslösungen auf Basis seiner Servotechnologie.

Am Fallbeispiel Sicherheitsgurtgehäuse demonstrierten Geschäftsführer Mathias Bihler und Grosshaus-Beirat Dr. Siegmar Schlagau, wie Grosshaus heute hunderte Gurtgehäuse-Varianten flexibel und wirtschaftlich fertigt. Auf einer BIMERIC BM 6000 sind dazu 17 servogesteuerte Prozesse in Reihe geschaltet. Je nach Gurtgehäusetyp werden die benötigten Prozesse wie Stanzen, Biegen, Gewindeformen, Schweißen einfach durch Aufruf der in der Steuerung VC 1 hinterlegten Daten zu- oder abgeschaltet. Dadurch kann Grosshaus sehr schnell und bedarfsorientiert auf die Anforderungen seiner Kunden reagieren und die Produktion am Standort Deutschland sichern.

Strategische, partnerschaftliche Zusammenarbeit

Im zweiten Vortrag präsentierten Michael Büchl (Technischer Verkauf) und Geschäftsführer Peter Wörgartner, wie man gemeinsam für einen österreichischen Schaltgerätehersteller eine neue Fertigungslösung für Schaltkontakte realisierte. Bihler und Wörgartner projektierten dabei die komplette Produktion aller 25 Bauteilvarianten auf eine kompakte BIMERIC BM 4500. Von den bestehenden Werkzeugen konnte der Kunde zehn selbst auf der BIMERIC adaptieren und optimieren. Zwei Werkzeugsätze legte der Schaltgerätehersteller neu aus. Wörgartner, als zertifizierter und erfahrener Werkzeugbauer für die Bihler-Technologie in Österreich, konstruierte und baute zwei weitere neue Werkzeugsätze.

Bihler präsentiert neueste Entwicklungen in Polen und Tschechien

Halblech, 29.03.2018 - In Krakau und Brünn fanden in diesem Jahr die ersten beiden Bihler-Auslandsforen statt. In sechs Fachvorträgen erfuhren die insgesamt 37 Teilnehmer von 16 Unternehmen die aktuellen Trends in der Bihler-Technologie.

Einen Schwerpunkt der Foren bildete das standardisierte LEANTOOL-System für die Servo-Stanzbiegeautomaten RM-NC und GRM-NC. Stefan Krieg und Rudolf Anzenhofer präsentierten zusammen mit den Bihler-Vertretern in Polen und Tschechien, wie sich mit dem standardisierten Werkzeugbaukasten Biegewerkzeuge jetzt deutlich einfacher, schneller und 70 Prozent günstiger realisieren lassen. Daneben stellten die Referenten die gesamte Bandbreite der Bihler-Maschinen – von mechanisch bis servogesteuert – für die wirtschaftliche Fertigung von Stanzbiegeteilen und Baugruppen in sämtlichen Losgrößen vor. Interessante Einblicke in die bNX-Software, die Bihler-Schweißtechnik mit der neuen Schweißsteuerung B 20K sowie die neuen Services des Customer Support bildeten weitere Schwerpunkte. Intensive Gespräche mit den Teilnehmern rundeten die beiden erfolgreichen Events ab.

Kontakt

Vinzenz Hörmann
Pressereferent

Otto Bihler Maschinenfabrik
GmbH & Co. KG
Lechbrucker Str. 15
87642 Halblech
Deutschland

Tel.: +49(0)8368/18-280
E-Mail: vinzenz.hoermann@bihler.de