Bihler
BIMERIC SP

Flexible Integration von Folgeverbund-Werkzeugen


Durch die frei programmierbare Hub- und Hublagenverstellung integrieren Sie bestehende oder neue Folgeverbund-Werkzeuge flexibel in der SP 500. Zur Programmierung benötigen Sie lediglich drei Werte: Hublänge, Vorschub und Öffnungsmaß in U.T. Bei einem Werkzeugwechsel sind diese Werte im Werkzeugprogramm hinterlegt und werden automatisch eingestellt. Der Direktantrieb über einen hochdynamischen Torque-Motor ist ideal ausgelegt für flexible Bewegungsabläufe im Umformprozess. Werkzeugwechselsysteme erlauben Ihnen kürzeste Umrüstzeiten.

100% Prozesssicherheit
Für höchste Betriebssicherheit sind verschiedene Sensorsysteme integriert. Eine dynamische Eintauchtiefenregelung garantiert einen sicheren Stanzprozess. Sie regelt die Lage des U.T. während des Betriebs über den gesamten Drehzahlbereich. Durch die kontinuierliche Erfassung messtechnischer Größen wie Temperatur, Kraft, Weg und Vibration und deren Verknüpfung mit intern hinterlegten Grenzwerten und Grenzkurven lassen sich Beschädigungen an Presse und Werkzeug vermeiden.